Mein Motto: Es kann immer besser werden.

Schmerzen

Arthrose

Die Wahrscheinlichkeit eine Arthrose im Laufe seines Lebens zu entwickeln liegt bei 40-47% und die Wahrscheinlichkeit steigt mit zunehmendem Alter an. Das heißt jedoch nicht, dass Arthrose ein Schicksal ist, dem man sich beugen muss, denn wie bei vielen Erkrankungen gibt es Faktoren des Lebensstils, die die Entstehung, das Fortschreiten und vor Allem die Symptomatik beeinflussen können. Den meisten meiner Patienten ist ihre Arthrose erfahrungsgemäß relativ egal, wenn nur nicht die scheinbar damit einhergehenden Schmerzen wären. Im mit der Zeit mehr und mehr zerstörten Knorpel befinden sich allerdings keine Schmerzrezeptoren, weswegen die Ursachen des Schmerzes woanders liegen müssen.

Hier spielt z.B. eine Entzündung der Gelenkinnenhaut eine Rolle. Merkmale sind hier ein Gelenkerguss oder das Anschwellen des betroffenen Gelenks. Diese Entzündungen können wir mithilfe des Lebensstils beeinflussen. Eine antientzündliche Ernährung besteht mindestens zum ganz überwiegenden Anteil aus pflanzlicher Vollwertkost, also viele Hülsenfrüchte, Vollkorn- und Pseudogetreide, Nüsse, Obst- und Gemüse. Das liegt daran, dass vollwertig pflanzliche Lebensmittel entzündungshemmende Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die in tierischen Lebensmitteln gar nicht vorkommen. Von Ballaststoffen ernähren sich auch unsere guten Darmbakterien, die in neuesten Studien eine größere Rolle in der Behandlung von Arthrose bekommen. 30-40% der älteren Menschen haben Verstopfung und zu geringe Mengen Ballaststoffe sind hier die Hauptursache.

Tierische Lebensmittel enthalten tendenziell mehr gesättigte- und Transfettsäuren, sowie Arachidonsäure, die eher entzündungsfördern wirken. Lediglich Fisch enthält überwiegend ungesättigte Fettsäuren.

Aufgrund der Schwermetall- und Umweltgiftbelastung empfehle ich hier eher Algenölkapseln. Auch Zucker und Weißmehlprodukte wirken proentzündlich, da Ihnen die Ballaststoffe und viele weitere gesunde Nährstoffe durch die Verarbeitung entzogen wurden. Dies gilt weiterhin auch für industriell verarbeitete Produkte im Allgemeinen. Ob vegan wie Kartoffelchips, mischköstlich wie Schokolade oder tierisch wie Wurst. Alle sind hochverarbeitet und besitzen nur minimal Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe und dafür hohe Mengen Zucker, Salz und gesättigte- und Transfettsäuren.

Neben diesen allgemeinen Empfehlungen für eine gesunde Ernährung können spezielle pflanzliche Lebensmittel einen positiven Effekt auf die Arthrose und ihre Symptome haben. Dazu zählen z.B. 1/2 TL Ingwerpulver pro Tag, 1/2 Teelöffel Kurkumapulver am Tag (gut zu kombinieren mit Goldener Milch), 5g Hagebuttenpulver oder 10 getrocknete Früchte am Tag, 40g Tahin pro Tag (zu kombinieren mit Kurkuma in goldenem Hummus) oder auch mehrere Portionen Beeren und Kreuzblütengewächse haben sich als wirkungsvoll herausgestellt. Auch Fasten kann die Symptome von Arthrose verbessern. Dieser Effekt hält aber nur an, wenn solange Sie fasten. Daher bietet sich hier das Intervallfasten an, da man es dauerhaft in seinen Alltag integrieren kann.

Wie sieht es mit Bewegung und Arthrose(schmerzen) aus? Der Effekt von Krafttraining ist eindeutig wissenschaftlich belegt. Es gibt nur das Problem, dass die Übungen selber erstmal wehtun und meist nicht akut, sondern erst nach 8-12 Wochen regelmäßigem Training helfen. Die meisten Menschen trainieren allerdings nicht unter Schmerzen, wenn Sie nicht fest daran glauben, dass es hilft. Hier können vernünftig dosierte Schmerzmittel für einen kurzen Zeitraum helfen, wenn dadurch überhaupt wieder Bewegung möglich wird.

Auch mit speziellen Bewegungsübungen nach Liebscher & Bracht kann der zunehmende Druck im Gelenk bedeutend reduziert werden und nach wenigen wissenschaftlichen Studien vielleicht die Knorpelregeneration in Gang gesetzt werden. Der Vorteil bei diesen Übungen gegenüber herkömmlichen Krafttraining ist, dass die Übungen meist spürbar nach Ende der Übung eine Verbesserung der Schmerzen erzielen, wenn Sie richtig ausgeführt werden.

Zusammen können Bewegung und Ernährung auch helfen einen weiteren enorm wichtigen Faktor bei Arthrose zu beeinflussen, nämlich Übergewicht.

Übergewicht mit negativen gesundheitlichen Folgen beginnt schon ab einem BMI von über 22 oder einem Bauchumfang von über 80cm (Frauen) und 95 cm (Männer). Einerseits ist es das zusätzliche Gewicht, was die Gelenke zusammendrückt und den Knorpelabrieb unter Bewegung fördert, andererseits ist Bauchfett sehr entzündungsfördernd. Schon wenige Kg Gewichtsabnahme können bei Kniearthrose dasselbe bewirken wie ein künstlichen Kniegelenk und durch diese Gewichtsabnahme verbessern Sie alle Faktoren ihrer Gesundheit und Langlebigkeit, während Operationen immer Risiken beinhalten.

Kommen wir zur praktischen Umsetzung: Ich empfehle Ihnen eine wirklich gesunde Ernährung zu ihrem Alltag werden zu lassen. Außerdem können Sie die einzelnen pflanzlichen Lebensmittel wie z.B. 1/2 TL Kurkuma jeweils einzeln 8-12 Wochen täglich essen und sollten danach beurteilen können, ob Ihnen das hilft. Wenn es so ist, dann behalten Sie das einfach bei oder gehen zum nächsten Lebensmittel über und machen ihre Erfahrungen. Ebenfalls sollten Sie die speziellen Liebscher & Bracht Übungen regelmäßig ausführen, sodass eine Beweglichkeits- und Kraftverbesserung eintritt. Denken Sie dran: Bewegung und Lebensmittel funktionieren wie Medikamente nur dann, wenn man Sie einnimmt, bzw. durchführt.  

Literatur:

Berries: Anti-Inflammatory Effects in Humans

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24512603/

Strawberries Improve Pain and Inflammation in Obese Adults With Radiographic Evidence of Knee Osteoarthritis

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28846633/

Cabbage leaves can help inflammation of any body part

https://www.bmj.com/content/327/7412/451.3

Cabbage (Brassica Oleracea L. Var. Capitata) Phytochemicals With Antioxidant and Anti-Inflammatory Potential

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24377584/

Sulforaphane Represses Matrix-Degrading Proteases and Protects Cartilage From Destruction in Vitro and in Vivo

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23983046/

Sulforaphane Protects Human Chondrocytes Against Cell Death Induced by Various Stimuli

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21506109/

Isothiocyanates Are Detected in Human Synovial Fluid Following Broccoli Consumption and Can Affect the Tissues of the Knee Joint

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28611391/

Efficacy of Cabbage Leaf Wraps in the Treatment of Symptomatic Osteoarthritis of the Knee: A Randomized Controlled Trial

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26889617/

Dietary Intake of Fibre and Risk of Knee Osteoarthritis in Two US Prospective Cohorts

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28536116/

Dietary Fiber Intake in Relation to Knee Pain Trajectory

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27899003/?from_term=fiber+osteoarthritis&from_pos=10

Body Mass Index Mediates the Association Between Dietary Fiber and Symptomatic Knee Osteoarthritis in the Osteoarthritis Initiative and the Framingham Osteoarthritis Study

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30517729/?from_term=fiber+osteoarthritis&from_pos=2

Dietary Fibers in Osteoarthritis: What Are the Evidences?

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30471420/?from_term=fiber+osteoarthritis&from_pos=3

Targeting the Gut Microbiome to Treat the Osteoarthritis of Obesity

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29669931/?from_term=fiber+osteoarthritis&from_pos=4

Gut Microbiota and Osteoarthritis Management: An Expert Consensus of the European Society for Clinical and Economic Aspects of Osteoporosis, Osteoarthritis and Musculoskeletal Diseases (ESCEO)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31437484/?from_term=fiber+osteoarthritis&from_pos=5

Constipation in Older People: A Consensus Statement

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27933718/?from_term=fiber+osteoarthritis&from_pos=7

Eccentric and Concentric Resistance Exercise Comparison for Knee Osteoarthritis

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31033900/?from_term=excentric+exercise+osteoarthritis&from_exact_term=eccentric+exercise+osteoarthritis&from_pos=1

Effect of Eccentric Isokinetic Strengthening in the Rehabilitation of Patients With Knee Osteoarthritis: Isogo, a Randomized Trial

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24693988/?from_term=excentric+exercise+osteoarthritis&from_exact_term=eccentric+exercise+osteoarthritis&from_pos=6

Exercise in the Management of Knee and Hip Osteoarthritis

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29251659/?from_term=exercise+osteoarthritis&from_pos=1

The Role of Muscle Strengthening in Exercise Therapy for Knee Osteoarthritis: A Systematic Review and Meta-Regression Analysis of Randomized Trials

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28438380/?from_term=exercise+osteoarthritis&from_pos=8

Aquatic Exercise for the Treatment of Knee and Hip Osteoarthritis

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27007113/?from_term=exercise+osteoarthritis&from_pos=2

AGE-RAGE Interaction Does Not Explain the Clinical Improvements After Therapeutic Fasting in Osteoarthritis

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29433120/?from_term=fasting+osteoarthritis&from_pos=1

Efficacy and safety of ginger in osteoarthritis patients: a meta-analysis of randomized placebo-controlled trials

https://www.oarsijournal.com/article/S1063-4584(14)01276-X/fulltext

Prescribing Optimal Nutrition and Physical Activity as “First-Line” Interventions for Best Practice Management of Chronic Low-Grade Inflammation Associated with Osteoarthritis: Evidence Synthesis

https://www.hindawi.com/journals/arthritis/2012/560634/

Does the hip powder of Rosa canina (rosehip) reduce pain in osteoarthritis patients? – a meta-analysis of randomized controlled trials

https://www.oarsijournal.com/article/S1063-4584(08)00065-4/fulltext

Six weeks of continuous joint distraction appears sufficient for clinical benefit and cartilaginous tissue repair in the treatment of knee osteoarthritis

https://www.thekneejournal.com/article/S0968-0160(16)30041-2/fulltext

Is Knee Joint Distraction a Viable Treatment Option for Knee OA?—A Literature Review and Meta-Analysis

https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0038-1669447

Tissue Structure Modification in Knee Osteoarthritis by Use of Joint Distraction: An Open 1-year Pilot Study

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21565898/

Curcumin: a new paradigm and therapeutic opportunity for the treatment of osteoarthritis: curcumin for osteoarthritis management

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3591524/

Effects of Sesame Seed Supplementation on Clinical Signs and Symptoms in Patients With Knee Osteoarthritis

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24164846/

Current perspectives on biological approaches for osteoarthritis

https://nyaspubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/nyas.13554

Move It or Lose It. Is It Reasonable for Older Adults With Osteoarthritis to Continue to Use Paracetamol in Order to Maintain Physical Activity?

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28258536/

Osteoarthritis as an Inflammatory Disease (Osteoarthritis Is Not Osteoarthrosis!)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23194896/

 

E-Mail
Anruf
Instagram